DFF Wadersloh

Deutsch-Französischer Freundeskreis Wadersloh e.V.

Grußworte Alain Chapy

Rede von Bürgermeister Alain Chapy, Néris-les-Bains

Meine Damen und Herren, liebe Freunde !

Als Bürgermeister der Stadt Néris-les-Bains, und im Namen all meiner gewählten Kollegen bin ich sehr glücklich und geehrt, heute Abend in diesem Saal des „Pavillon du Lac“ eine große deutsche Delegation zu begrüßen, um den 20. Jahrestag unserer Partnerschaften zwischen den Gemeinden Wadersloh, Faulungen, Néris-les-Bains und den 13 Gemeinden des ehemaligen Kantons von Marcillat zu feiern.

Mit den Mitgliedern der Partnerschaftsvereine DFF und ACW freuen wir uns, mit Ihnen zusammen zu sein.

Der Jahrestag einer Partnerschaft, wie jeder Geburtstag, ist zuerst ein Fest, aber es ist auch eine Zeit der Erinnerung und eine Zeit an die Zukunft zu denken.

Es ist zuerst ein Fest: Gemeinsam haben wir eine aufrichtige Freundschaft entwickelt, die über die formalen Aspekte und den offiziellen Charakter der Partnerschaften hinausgeht.

Unsere Treffen sind immer Momente der gemeinsamen Freude, die in einer warmen, geselligen und festlichen Atmosphäre stattfinden.

Die 25-jährige Partnerschaft zwischen Wadersloh und Marcillat, die im vergangenen Jahr gefeiert wurde, war ein voller Erfolg für all Ihre Gäste. Sie haben die erste Runde gewonnen.

In diesem Jahr feiert Néris-les-Bains unsere 20-jährige Mitgliedschaft mit den Mitgliedern des Partnerschaftsvereins ACW und wir werden uns der Herausforderung stellen, Ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten, Überraschungen, Momente der Entdeckung unseres kulturellen Erbes und unserer Spezialitäten.

Der Jahrestag einer Partnerschaft ist auch eine Zeit der Erinnerung: um 20 Jahre des gemeinsamen Lebens zu ehren und offiziell allen zu danken, die die Gründer sind und die zu dieser Partnerschaft auf einer täglichen Basis beitragen.

Meine lieben Freunde, jetzt möchte ich mit mir die Gründer und Unterzeichner dieser Partnerschaften begrüßen, die am 20. Juni 1997 in Néris-les-Bains anwesend waren.

Herr Franck MUELLER, Vorsitzender des Deutschen Partnerschaftsvereins DFF

Herr Herbert GOEVERT, Ehemaliger Bürgermeister von Wadersloh Herr Bernard BARRAUX, Ehrensenator und Ehemaliger Bürgermeister von Marcillat

Frau Lucette GAGNIERE, Bürgermeisterin der Gemeinde Mazirat

Frau Jacqueline MURAT, vertreten heute von ihrem Sohn und Schwiegertochter, die die Co-Präsidentin des Partnerschaftsvereins ACW ist.

Herr Jean-Claude DE PIN, Ehrenbürgermeister von Néris-les-Bains, für den wir einen emotionalen Gedanken haben. Ich danke seiner Frau dafür, bei uns zu sein.

Schließlich ist dieses Jubiläum auch eine Zeit der Zukunft mit der Pflicht, ein Erbe zu übertragen, um die Nachhaltigkeit unserer Beziehungen für gegenwärtige und zukünftige Generationen zu gewährleisten.

Es liegt an mir, sofort in das Werk einzutreten, das unsere Vorgänger bereits verfolgt hatten.

Die Zukunft Europas hängt nicht nur von den Regierungen ab, sondern von allen, die für das öffentliche Gemeinwohl verantwortlich sind, wir müssen uns bemühen, ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit zu der gleichen europäischen menschlichen Gemeinschaft und die Einhaltung gemeinsamer Werte zu bewahren.

Unsere Geschichte entstand aus dem Schüleraustausch zwischen Wadersloh, Marcillat und Néris-les-Bains.

Von Anfang an war die Jugend in unseren Partnerschaften der Dreh- und Angelpunkt für den Bau eines gemeinsamen Europas.

Dieses 20-jährige Jubiläum sollte kein Höhepunkt sein, sondern ein Impuls für neue Beziehungen, um eine Zukunft zu schaffen, die noch mehr an Entdeckungen und freundschaftlichen Begegnungen bereithält.

Eine Jumelage lädt uns ein, uns zu öffnen und Menschen zusammenzubringen, in diesem Geist konzipieren wir unsere Beziehungen für morgen. Und in diesem Geist begrüßen wir Sie heute in Néris-les-Bains, um unsere 20-jährige Partnerschaft zu feiern.

Liebe Freunde, ich wünsche euch allen einen angenehmen Aufenthalt in Neris-les-Bains, fühlt euch hier wie zu Hause.

Es leben unsere Partnerschaften, lang lebe die deutsch-französische Freundschaft, Es lebe Europa !

Theme von Anders Norén