DFF Wadersloh

Deutsch-Französischer Freundeskreis Wadersloh e.V.

Bürgerbus 2008

8. Bürgerbus-Fahrt des DFF nach Frankreich
16.07.- 23.07.2008

Wadersloh – Néris: Eine Reise zu Freunden.

Zur 8. Bürgerbusfahrt des Deutsch-Französischen Freundeskreises (DFF) der Gemeinde Wadersloh machte sich am Mittwoch, den 16.7.08, eine 42-köpfige Reisegruppe auf den Weg in die Auvergne. Unter der Leitung von Frank-Rüdiger Müller, Suzanne Martens und Heinz-Herrmann Gödde waren vor allem die Partnergemeinden von Wadersloh, Néris-les-Bains und Marcillat-en-Combraille, das Ziel der diesjährigen Fahrt. Wie schon in den vergangenen Jahren gab es bei der Reise auch die Gelegenheit, andere schöne Ziele in Frankreich zu besuchen.
An den ersten beiden Tagen stand Paris auf dem Reiseprogramm. Besichtigungen von Arc de Triumphe, Champs-Elysées, Eiffelturm und Montmartre ergänzten eine informative Stadtrundfahrt, eine beschauliche Bootsfahrt auf der abendlichen Seine und den Besuch des Königschlosses von Versailles.

Reisegruppe aus Wadersloh in Paris (vor dem kleinen Triumphbogen beim Louvre)

Gruppenbild der Teilnehmer vor dem Rathaus in Néris-les-Bains

Am Freitag fuhren die Wadersloher nach Néris, wo sie am Abend vom Bürgermeister Jean-Claude De Pin sehr herzlich begrüßt wurden und das gemütliche Hotel „Mona Lisa“ in der Kurzone bezogen. Am Samstag, den 19.7.08, machten die Wadersloher zuerst einen kleinen Rundgang durch das schmucke Städtchen, bei dem sie die bis zu den Römern reichende Geschichte des kleinen Kurortes kennen lernten. Anschließend fand der offizielle Empfang durch den Bürgermeister und durch Marie-Hélène Devaud, Präsidentin des Partnerschaftsvereins ACW, im Rathaus statt.
Dabei wurde die große Herzlichkeit deutlich, die zwischen vielen Bürgern der beiden Gemeinden durch die zahlreichen Begegnungen und Aktivitäten entstanden ist. Diese Herzlichkeit begleitete die Wadersloher während des abwechslungsreichen Aufenthaltes in Néris und bei den Unternehmungen zum Puy de Dôme, dem 1465m hohen erloschenen Vulkan im Zentralmassiv, nach Moulins, in das beeindruckende Nationale Bühnenkostüm-Museum CNCS, und nach Vichy, dem markanten Badeort des Jugendstils am Fluss Allier, und machte so, mit den Vorzügen der regionalen Küche, den Aufenthalt wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Doch am Montag, den 21.7., hieß es Abschied nehmen. Es folgte der 3. Teil der Reise, der in die lukullische Schatzkammer Frankreichs, das Burgund, führte. Die Burg La Rochepot, umgeben von Weinbergen, war das erste Ziel vor dem nächsten Quartier in Beaune, wo der Besuch der Weinkellerei „Caves Patriarche“, ein gemütlicher Abendrundgang und der Besuch des berühmten und beeindruckenden Hôtel-Dieu, einem Hospiz aus dem 15. Jahrhundert, die Bedeutung von Beaune und der Region deutlich machten. Ergänzt wurde dies mit dem Abstecher in die Provinzhauptstadt Dijon, wo eine sehr informative Führung den Besuchern die Geschichte und den Reichtum dieser geschäftigen Stadt näher brachte. Die Rückfahrt nach Beaune durch die malerischen Dörfer und Weinberge des Burgund rundete den letzten Tag ab.

In der Gewissheit, die Freundschaft zwischen Néris, Marcillat und Wadersloh vertieft und viele schöne Seiten Frankreichs kennen gelernt zu haben, traten die Wadersloher am Mittwoch, den 23.7.08 die Heimreise an und freuen sich auf das nächste Wiedersehen mit den französischen Freunden.

Der DFF dankt insbesondere Herrn Herbert Fortmann für die Bereitstellung seiner Fotos.

Theme von Anders Norén